Impressum | Datenschutz

Brieler Brakel & Kittler Rechtsanwälte

Große Bleichen 21 | Passage Galleria
20354 Hamburg

Tel.:   +49 (40) 34 37 34
Fax:   +49 (40) 35 33 04

Mail: info@bbk-rechtsanwaelte.de
www.bbk-rechtsanwaelte.de

UStr-ID / §27a UStG:  74/365/02502

Vertreten durch:
Rechtsanwalt Dr. Rolf Brieler, Partner
Rechtsanwalt Jürgen Brakel, Partner
weiterer Rechtsanwalt: Bernhard M. Kittler

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite:
Rechtsanwälte Dr. Brieler & Brakel

Hinweise nach §5 Telemediengesetz:

Die Rechtsanwälte sind Mitglieder der
Hanseatischen Rechtsanwaltskammer
Bleichenbrücke 9
20354 Hamburg
Tel.:   +49 (40) 357441-0
Fax:   +49 (40) 357441-41
www.rechtsanwaltskammerhamburg.de

Es gelten folgende gesetzliche berufsrechtlichen Regelungen:
Bundesrechtsanwaltsordnung, Berufsordnung der Rechtsanwälte, Fachanwaltsordnung, Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte.
Die maßgeblichen Regelungen finden Sie auf der Webseite der Bundesrechtsanwaltskammer www.brak.de.

Berufshaftpflichtversicherungen:
Alianz Versicherungs AG
Großer Burstah 3
20457 Hamburg
Ausgenommen inst die Vertretung vor außereuropäischen Gerichten

 

Datenschutzerklärung (Stand: Mai 2018)

1) Identität des Verantwortlichen:

Rechtsanwälte Dr. Brieler, Brakel & Kittler, Große Bleichen 21, 20354 Hamburg.

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Beim Aufrufen unserer Website www.bbk-rechtsanwaelte.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
    • Name und URL der abgerufenen Datei,
    • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
    • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
• Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
• Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
• zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3) Verarbeitungszwecke:

  • Erbringung von Rechtsdienstleistungen im Sinne des RVG, insbesondere zu der Rechtsdurchsetzung für den Mandanten und zur Rechtsberatung gegenüber dem Mandanten;
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs, insbesondere Auskehr von Fremdgeld gegenüber dem Mandanten;
  • Rechtsanwaltliche Berufsausübung im Sinne des Art. 12 des Grundgesetzes in der Funktion als unabhängiges Organ der Rechtspflege;
  • Identitätsfeststellung;
  • Interessenkonfliktprüfung
  • Schaffung von Vollstreckungstiteln gegenüber Dritten im gerichtlichen Mahn- oder Erkenntnisverfahren
  • Erfüllung eigener gesetzlicher und vertraglicher Informations-, Auskunfts-, Aufbewahrungs- und sonstiger Pflichten;
  • Mahnung und Zahlungsaufforderung;
  • Abwehr von Haftungsansprüchen;
  • Durchsetzung von eigenen Vertragserfüllungsansprüchen;
  • Außergerichtliche und gerichtliche Forderungsbeitreibung für den Fall der Nichtzahlung durch den Mandanten (auch über Dritte).
  1. Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird.

5) Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Als Rechtsgrundlagen der Verarbeitung kommen in Betracht:

Das Vorliegen einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Soweit eine solche vorliegt, hat der Betroffene das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung berührt wird.

Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO und/oder Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, soweit es um die Verfolgung folgender Zwecke geht: Abwicklung des Zahlungsverkehrs, Identitätsfeststellung, Interessenkonfliktprüfung, Forderungseinzug und –durchsetzung, Schaffung von Vollstreckungstitel gegenüber Dritten im gerichtlichen Mahn- oder Erkenntnisverfahren, Berufsausübung als Rechtsanwalt sowie außergerichtliche und gerichtliche Forderungsbeitreibung für den Fall der Nichtzahlung durch den Mandanten (auch über Dritte).

6) Kriterien zur Speicherdauer:

Personenbezogene Daten werden bis zur vollständigen Erreichung des Erhebungszwecks oder – im Falle der Weiterverarbeitung – des Weiterverarbeitungszwecks verarbeitet. Bei vollständiger Zweckerreichung werden die Daten gelöscht.

7) Empfänger personenbezogener Daten:

Gerichte, Behörden und/oder Vollstreckungsorgane; Drittschuldner; Sicherungsgeber und -nehmer; Gläubiger des Betroffenen; Prozess- und Verfahrensgegner; Banken; Vertreter rechts- und wirtschaftsberatender Berufe; Mitglieder der Bürogemeinschaft; Auskunfteien

8) Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung betroffener Person:

Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber unserer Kanzlei nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:
Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit; Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) gestützt werden.

9) Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

10) Informationen über die Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten durch Sie als betroffener Person:

 Aufgabe unserer Kanzlei ist die Erbringung von Rechtsdienstleistungen. Im Rahmen der Erbringung dieser Dienstleistungen können Sie als Mandant gesetzlich verpflichtet sein, unserer Kanzlei Informationen bereitzustellen. Im Rahmen einer Mandatsbeziehung bzw. ihrer Begründung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung des anwaltlichen Mandatsverhältnisses und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Anwaltsvertrages oder die Ausführung konkreter Rechtsbesorgungsaufträge ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises oder eines anderen Ausweispapiers zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben und festzuhalten. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung ggf. nicht aufnehmen oder fortsetzen. Weiterhin können wir für den Fall, dass wir Ihnen gegenüber eine Forderung aus eigenen Rechtspositionen geltend machen und es in diesem Zusammenhang zum Abschluss vertraglicher Vereinbarungen zwischen Ihnen als Schuldner und unserer Kanzlei betreffend die Forderungseinziehung in Form von Vergleichen (bspw. Ratenzahlungsvereinbarungen) kommt, den Abschluss eines Vergleichs von der Bereitstellung spezifischer Informationen (bspw. Bonitäts- und Vermögensauskünfte, Daten zu bestehenden Beschäftigungsverhältnissen, Bankdaten) durch Sie abhängig machen.

Die Nichtbereitstellung dieser Informationen, zu der der Sie nicht verpflichtet sind, kann insoweit zum Nichtabschluss derartiger Vereinbarungen mit unserer Kanzlei führen. Im Sinne größtmöglicher datenschutzrechtlicher Transparaenz weisen wir auf etwaige Verpflichtungen zur Bereitstellung von Informationen im Einzelfall vor Durchführung der konkreten Datenerhebungssituation jeweils gesondert hin.

Weiter zu: Haftungsausschluss | Disclaimer

Gestaltung der Webseite: JENNY BRAKEL